Kooperationen

Die Europa-Union Bremen ist teil eines breiten europapolitischen Netzwerkes und arbeitet regelmäßg mit vielen Organisationen, Vereinen, Forschungseinrichtungen und Studiengängen sowie mit den politischen Parteinen zusammen. Besonders intensiv ist die schon lange sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der EU-Abteilung des Bremer Senats und des EuropaPunktBremen.

 

Unsere engsten Kooperationseinrichtungen

 

Bremer Europakoffer

Der Bremer Europakoffer ist ein Online-Angebot für Lehrerinnen und Lehrer des Landes Bremen. Der Bremer Europakoffer macht es leicht, Europa mit in den Unterricht zu nehmen und Europa den Schülerinnen und Schülern mit auf die Reise durch das Leben zu geben.

 

Bremer Europa Zentrum e.V. (BEZ)

Das BEZ ist ein Zusammenschluß aller europabildungspolitischer Einrichtungen, speziell auch aus den Bremer Hochschulen, des Landes Bremen.

 

CEuS macht Schule

Das von der Europäischen Kommission im Rahmen des Programms zum Lebenlangen Lernen geförderte Projekt startete im Januar 2012 mit dem Ziel, Europa-Kompetenzen zu fördern, die dazu befähigen, Bezüge zur Europäischen Union im eigenen Alltag zu erkennen, komplexere Zusammenhänge der europäischen Integration zu verstehen, Respekt vor und Interesse an der Vielfalt der Gesellschaften, Menschen, Sprachen und Kulturen in Europa zu wecken und auszubauen.

 

Jean-Monnet-Centre for European Studies (CEuS) der Universität Bremen

Das 2001 gegründete Jean Monnet Centre for European Studies (CEuS) ist ein zentrales Spitzenforschungszentrum für den Bereich der Studien zur EU und Europäische Integration. Es ist gemeinsam mit dem „Institut für Ost- und Mitteleuropastudien“ Träger des 2004 etablierten BA „Integrierte Europastudien“ (jährlich 40-80 AbsolventInnen), weist ein hohes Niveau an drittmittelfinanzierten Forschungsprojekten (DFG, VolkswagenStiftung, EU-Forschungsrahmenprogramme) auf und betreut Forschergruppen und Doktoranden im Bereich der Europäischen Integration.

 

Junge Europäische Föderalisten, LV Bremen

Die Jungen Europäischen Föderalisten sind eine überparteiliche, paneuropäische Jugendbewegung mit über 30.000 Mitgliedern in 30 europäischen Ländern. Hier in Bremen setzen sie sich für europapolitische Jugendbildung und kulturellen Austausch ein. Über Podiumsdiskussionen, Straßenaktionen, internationale Seminare und Zusammenarbeit mit Schulen vermitteln wir ein Europa der Einheit und der Bürgerinnen und Bürger.

 

"Integrierte Europastudien" der Universität Bremen

Das sechssemestrige Studienprogramm, das vom Seminar für Ost- und Mitteleuropäische Studien gemeinsam mit dem Jean Monet Centrum für Europastudien (CEuS) des Fachbereichs durchgeführt wird, vermittelt grundlegende sozialwissenschaftliche, historische und kulturwissenschaftliche Qualifikationen in Verbindung mit länderspezifischen Kenntnissen und Handlungskompetenzen. Es ist bezogen auf den europäischen Integrationsprozess in Ost-, Mittel- und Westeuropa und umfasst die Schwerpunkte Russland, Polen und Westeuropa. Für die beiden ersten Schwerpunkte sind Kenntnisse der russischen bzw. polnischen Sprache, für alle Schwerpunkte sind gute Englischkenntnisse erforderlich.

 

Zentrum für Europäische Rechtspolitik (ZERP) der Universität Bremen

Das Zentrum für Europäische Rechtspolitik der Universität Bremen (ZERP), 1982 vom Senat der Freien Hansestadt Bremen als Stiftung gegründet, ist ein interdisziplinäres Forschungsinstitut. Sein Spezifikum liegt in der Verbindung von rechts-, politik- und gesellschaftswissenschaftlicher Forschung, die die Disziplinen der politischen Theorie, der Internationalen Beziehungen, der Frauen- und Geschlechterforschung, der der Rechtstheorie und -soziologie sowie des europäischen und internationalen Verfassungs-, Wirtschafts- und Privatrechts einbezieht.